Lob und Kritik ?!

Aloah! Das Wochenende ist vorbei, wir Orgas sind wieder fit und haben alles gut überstanden.

Gefällt mir!


Noch sind wir vom GayPride dieses Jahr in Kassel geflashed. Wir haben wieder gut zusammengearbeitet und was geschafft.
Hier nochmal ein großer Lob an alle Mithelfer – es wissen schon die Bienchen Bescheid, die wir hier ansprechen ;o)

 

Wie eben schon gesagt sind wir auch blind! Blind von unserem eigenem Ruhm, was wir da auf die Beine gestellt haben.
Es ist natürlich auch normal, dass nicht alles perfekt sein kann, man etwas anders geplant hat, oder etwas anders erwartet hat oder die Reaktion anders hätte sein sollen.

Wie habt Ihr den CSD dieses Jahr erlebt? Was fandet Ihr toll? Was war nicht so schön? Was können wir nächstes Jahr wiederholen? Was sollten wir lieber lassen?

Sag uns deine Meinung wie du den CSD wargenommen und erlebt hast.
Erstmal oben auf „Lob und Kritik!?“ klicken und dann deinen Kommentar zum CSD 2011 in Kassel unter dem Artikel hinterlassen.

Also los: Sags uns !!!

Und ja! Alle Kommentare werden gelesen bevor Sie hier erscheinen! Kann also ein bischen dauern…

2 Comments

  • anna und arthur

    Ich möchte an dieser Stelle nochmal Kritik loswerden: Über den politischen Anspruch des CSD kann mensch ja bekanntlich streiten aber was einfach gar nicht geht, ist Musik von Leuten zu spielen, die für ihre frauenfeindlichen und sexistischen Texte landesweit bekannt sind. Konkret heißt das, dass die Veranstalter_innen sich überlegen sollten, ob der DJ, der auf dem LKW aufgelegt hat, nächstes Jahr wieder engagiert werden soll. Wer diese „Atzenmusik“, die, das sollte eigentlich jeder, der sich mit sowas auszukennen vorgibt, wissen, maßgeblich von jemandem produziert wird, der sich sonst „Frauenarzt“ nennt und neben harmloser Party-Sauf-Musik eben auch durch „Porno-Rap“ sein Geld verdient, auflegt, ist vielleicht beim CSD nicht richtig aufgehoben. Ich finde solche Musik hat nirgendwo etwas verloren und am wenigsten auf der CSD-Parade. Auch das Verhalten des DJs, der, statt auf Beschwerden einzugehen, eher unfreundlich versuchte die Personen abzuwimmeln, fand ich ziemlich daneben.

    Wer sich näher damit beschäftigen will: http://de.wikipedia.org/wiki/Frauenarzt_%28Rapper%29

  • Eman

    ich fand die Party im MusikTheater abends super!
    Großartige Location! Musik, zu der man prima feiern und tanzen kann!

    Schade, dass es so gut wie keine Wagen mehr auf der Parade gibt.
    Mehrere Tracks wären gut. Dann fällt das alles auch noch mehr auf, weil die Parade einfach dadurch größer wird.

    Fände es auch mal toll, gar nicht so einen Aufwand mit Schmücken, Schminken, Hopsassa und Trallala zu machen! Könnten das ganze ja mal ruhig angehen, viele Regenbogenfahnen schwenken, aber mehr nicht. Finde es schade, dass wir uns nie von der „normalen“ Seite zeigen!!!

    Und zum Straßenfest: Also nächstes Mal bitte keine totlangweiligen Spielchen auf der Bühne veranstalten! Und der Ton. Leute, man versteht kein Wort von dem, was gesagt wird, wenn man nicht unmittelbar vor der Bühne steht!!!! Dann lieber gar nichts sagen!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Klick auf "Akzeptieren" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Datenschutzbestimmungen findest du hier

Schließen